Pegasus

Pegasus


Verein für kreatives Schreiben e.V.

Handverlesen

von Beate Gruhn


Donnerwetter, dachte ich. Ich wollte den Immobilienprospekt gerade entsorgen. Da fiel mir etwas auf. Da stand: Grundstück mit handverlesenem Blick. Handverlesen, handverlesen? Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen.
Also ein guter Blick, eigens mit der Hand herausgesucht, mit zwei Händen, zehn Fingern.
Ich betrachtete eingehend den Farbdruck. Was sah ich: Ein leeres Feld, keinen Berg- oder Seeblick, nein ein freies Feld, ein sogenanntes, Sie wissen es bereits ... mit handverlesenem Blick.
Früher haben wir viel mit der Hand verlesen, Äpfel, Birnen, Aprikosen, Beeren, Erbsen oder faules Obst aussortiert. Aber Blicke, Blicke eigentlich nicht. Zumindest kann ich mich nicht erinnern. Höchstens oder vielleicht hat mir meine Liebhaberin einen handverlesenen Blick zugeworfen!
Auf einmal macht es in meinem Kopf ratta ratta und ich frage mich, haben wir handverlesene Politiker, sind wir ein handverlesenes Land mit handverlesener Wirtschaft?
Wie ich gerade entdeckte, vorsorglich sah ich dreimal hin, wurden in einer Anzeige einer großen führenden Tageszeitung handverlesene Fonds angeboten, sicher von einer handverlesenen Elite einer Bank. Die Guten ... die Schlechten ... .
Ach ja, fast hätte ich es übersehen bei meinem Rückflug mit einer bekannten Linie, Namen soll man ja nicht nennen. Ehe ich die Anzeige weiter lesen konnte, wurde erst erklärt von wem das Produkt gepowert wurde, von wem ... ist nicht so wichtig, jedoch es handelte sich um handverlesene Hotels eigens mit Rabatt. Wohl deshalb handverlesen? Sie können mir glauben auch mein Blick wird allmählich handverlesen. Was meinen Sie? Haben wir jetzt oder doch nicht handverlesene Politiker, ein handverlesenes Land, eine handverlesene Wirtschaft? Nicht zu vergessen die Fonds, die Hotels. Ändern handverlesene Blicke die Perspektive? Die Guten ..., die Schlechten...
Eines kann ich mir allerdings vorstellen: Handverlesene Bücher zu lesen, Bücher, auf die erlesene Blicke fallen, die mit der Hand geblättert, durchgelesen werden, solange gelesen, bis jede Seite erfasst, berührt wurde, weil sie so lesenswert sind mit welchem Blick auch immer.

Bis dahin verbleibe ich mit handverlesenen Gruß
Ihr Noxi